Aktuelles

 

Qigong-Kursleiter-Ausbildung

Neue Gruppe 2018

Weitere Info auf www.divyam.de

 

Kontakt:

Divyam

de Martin-Sommerfeldt

Praxis Massage & Qigong

Reventlowstraße. 35

22605 Hamburg

Telefon 040-40171814 oder 0177-3137035

Senioren Gruppen

Senioren Qigong
Senioren Qigong

 

Qigong im Sitzen

CFA- Chinesisch Fit im Alter

Über 25 Jahre Erfahrung mit Senioren Qigong

 

 

„Sich Regen bringt Segen“

Schon unsere Eltern und Großeltern haben das Wissen gehabt, wie wir gesund bleiben und es uns in Sprichwörtern überliefert. Diese Weisheiten sind unser Kulturschatz. Doch wie auch Umgangsformen haben wir viel vergessen, was uns aber die Möglichkeit eröffnet ohne Vorbehalt Methoden anderer Kulturkreise auszuprobieren. Die Chinesen haben beispielsweise eine eigene Heilgymnastik entwickelt. In China heißt sie Qi Gong (ausgesprochen Tschi Gung ) und diese eignet sich sehr gut für gereifte Menschen. Qi Gong wird in der chinesischen Medizin begleitend Eingesetzt zur Prävention oder rekonvaleszent. Die Beweglichkeit wird gefördert, der Geist gefordert mit dem Ziel das ganzheitliche Wohlbefinden zu erhalten oder zu steigern.

 

Vorkenntnisse sind nicht notwendig und die CFA Qigong Übungen können im Sitzen oder Stehen ausgeführt werden. Natürlich ist dieses Übungssystem altersunabhängig und für Frauen wie Männer gleichermaßen geeignet.

 

In Hamburg unterrichtet das Team von Divyam de Martin-Sommerfeldt und Kooperationspartner Wu Wei Schule für Tai Chi und Qi Gong seit 2005 in verschiedenen Senioren Residenzen. Die leicht erlernbaren CFA Qigong Übungen werden im Sitzen auf einem Stuhl angeleitet und ausgeführt.

 

„Das Gesunde im Menschen ist der Ansatzpunkt des Qigong, nicht das so genannte Kranke. Es gilt die Lebenskraft, das Qi, gezielt zu stärken“.   

 

Artikel:

Seit 2005 gibt es das CFA-Qigong Programm für Senioren.

Taijiquan & Qigong Journal 1/2008

Qigong in Seniorenheimen

Von Divyam Martin-Sommerfeldt

Im vorerst letzten Teil unserer Serie zu Qigong und Taijiquan mit älteren Menschen berichtet Divyam Martin-Sommerfeldt über seine Arbeit in Seniorenwohnheimen. Die meisten Teilnehmer/ innen der Gruppen, die er dort anleitet, sind in ihren körperlichen oder geistigen Möglichkeiten mehr oder weniger stark eingeschränkt bis hin zu schwerer Demenz. Es wird im Sitzen geübt je nach den individuellen Gegebenheiten. Es zeigt sich auch hier, dass sich durch das Qigong-Üben nicht nur die körperliche Gesundheit verbessert, sondern gleichzeitig das gesamte Lebensgefühl und das soziale Miteinander profitieren.

 

Hier der Artikel im Divyam Blog